Babelsberger Kiezdetektive (2013) + Umsetzung (2014)

Aha! Es tut sich was! 🙂

Beim Spazierengehen haben wir folgendes auf dem Weberspielplatz entdeckt:

Weberplatz_Spielplatz_Umbau (1)_klein   Weberplatz_Spielplatz_Umbau (2)_klein

Auch auf dem Plantagenspielplatz gibt es jetzt einen Basketballkorb und endlich Trampoline!

KiJu Babelsb 1KiJu Babelsberg (2)

_______________________________________________________________________________________________

Juni 2014       Die Planungen der Stadt für die Verbessung der Spielpätze läuft

Bbg Kiezdekt. 1  Bbg. Kiezdet. 2

(Fotos der Kiezdetektive August 2013)

Bei der umfangreichen Kinderbeteiligung „Babelsberger Kiezdetektive“ im August 2013 im Auftrag des Stadtkontors wurden Spielplätze, öffentliche Plätze und die Verkehrssituation in Babelsberg von Kindern der Bruno H. Bürgel Grundschule untersucht. Einige Wünsche der Kinder können berücksichtigt werden. Im Bereich der Spielplätze werden deshalb jetzt kleine Baumaßnahmen auf dem Weberplatz erfolgen, u.a. wird der Spielbereich vergrößert und ein neues Spielgerät kommt dazu. Auf dem Plantagenspielplatz wird es bald ein Doppeltrampolin und einen Basketballkorb geben. Die Umsetzung erfolgt im September 2014.

___________________________________________________________________________________________

seit Herbst 2013    Wir engagieren uns in der Initiative „Babelsberg läuft besser“ für eine sichere Kreuzung

Neben den Hinweisen für die Verbesserung der Spielplätze gab es auch einige Kritik der Kinder zu der Verkehrssituation. Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduzierung und Verhinderung vom Falschparken wurden sehr schnell von den Verantwortlichen der Stadtverwaltung umgesetzt. Langwieriger sind die baulichen Veränderungen auf Straßen und Gehwegen, wie z.B. Ampeln und Zebrastreifen. Dazu gibt es genaue Vorschriften, wann z.B. ein Zebrastreifen gebaut werden darf.

Einer der wichtigsten Kritikpunkte der Kinder war die Verkehrssituation an der Kreuzung am Rathaus Babelsberg. Hier haben wir uns in der Initiative „Babelsberg läuft besser“ mit dem Bündnis für Familien in Babelsberg und dem Förderverein der evangelischen Grundschule in Babelsberg zusammengetan, die ebenfalls die Kreuzung sicherer machen wollen. Wir haben zu Beginn des Jahres 2014 mit vielen Potsdamer Fraktionen gesprochen, damit sie sich im Stadtparlament dafür einsetzen, dass die Situation an der Kreuzung besser wird. Die Hoffnung ist, dass durch den kompletten Neubau der Ampelanlage, die von der Stadtverwaltung sowieso geplant ist, die Situation der Fußgänger_innen verbessert wird. Mehrere Gespräche mit dem Stadtkontor und der Stadtverwaltung Bereich Bauen (Verkehr und Technik) sowie dem Ingenieure-Büro fanden statt. Noch ist die Ampel nicht gbaut. 🙁

 _________________________________________________________________________________________

20. November 2013     Treffen mit der Verwaltung zur Umsetzung der Ergebnisse der Kiezdetektive

Wir trafen uns mit Heiko Schenck (Verkehrsmanagement: verantwortlich für z.B. Ampelschaltung, Poller), Matthias Scharf (Verkehrslenkung / -sicherung: verantwortlich für z.B. für Tempo 30, Zebrastreifen), Sylvia Peukert (Bereich Grünflächen), Herr Kühn & Corinna Hardenberg (Stadtkontor). Alle Ergebnisse (was verändert werden kann und wie) sind in diesem Protokoll zu finden: Protokoll_Auswertung_Kiezdetektive Bbg 2013-11-20_Endversion

Auf den Spielplätzen wird im Sommer einiges baulich verbessert werden. Beim Thema Verkehr geht einiges schnell (zu schnelle Autos, falsches Parken) und bauliche Dinge (z.B. Ampel) dauern länger. Wir bleiben dran.

_______________________________________________________________________________________________

August  2013  Babelsberger Kiezdetektive sind unterwegs

Am 07. und 08. August 2013 wurden Schüler_innen der Grundschule Bruno H. Bürgel zu den Babelsberger Kiezdetektiven. Insgesamt 50 Kinder der 4. und 5. Klasse waren beteiligt und haben ihren Stadtteil genau unter die Lupe genommen. Verpackt in eine spannende Rallye haben die Kiezdetektive Spielplätze, öffentliche Plätze und die Verkehrssituation in Babelsberg gescheckt. Hintergrund des Projekts ist es, dass sich die Stadt nach der langjährigen Sanierung von Babelsberg, nun ein Feedback von Kindern zu ihrem Stadtgebiet wünschen. Dieses bekamen sie reichlich von den Kindern, die nach der Rallye den Vertreter_innen der Stadt darüber berichteten, was sie an ihrem Wohnort gut finden und was man noch verbessern könnte. Alle Ergebnisse kann man in unserer Dokumentation nachlesen: KiJuB_Kiezdetektive Babelsberg_Doku_2013

Nun werden die Ergebnisse an die Verantwortlichen weitergeleitet und konkrete Maßnahmen überlegt. Wir bleiben wie immer weiter dran und informieren Euch an dieser Stelle über Neuigkeiten!

KiJuB_Bbg_Kiezdetek 2013-08-08einBbg Kiezdekt. 4  

Die Kommentare sind geschlossen.