Stadtteil-Werkstatt Bornstedt 2017

Am 17. Juni 2017 fand von 10 bis 16 Uhr die Stadtteil-Werkstatt Bornstedt auf dem Gelände der FH Potsdam statt. An der Durchführung waren neben der WerkStadt für Beteiligung und der FH Potsdam unterschiedliche Initiativen aus Bornstedt beteiligt.  Parallel zur Veranstaltung für die Erwachsenen nahmen ca. 15 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 17 Jahren, an der vom KiJu-Büro organisierten Kinder- und Jugendwerkstatt, teil. Nach einem gemeinsamen Frühstück für alle und der Sammlung von Kritik, Anregungen und Wünschen an Mitmachwänden, erkundeten sie bei einer Tour durch Bornstedt in mehreren Gruppen, was ihnen in Bornstedt gefällt, was sie stört, was es schon gibt und was noch fehlt. Die Kinder und Jugendlichen wünschen sich u. a. mehr Spiel- und Sportplätze, freie Flächen, mehr Orte zum Treffen und soziale Einrichtungen sowie mehr Einkaufsmöglichkeiten in Bornstedt. Die Ergebnisse wurden zum Ende der Veranstaltung von den jungen Mitwirkenden im Plenum für alle Beteiligten präsentiert. Eine ausführliche Dokumentation wird im Herbst von den Akteur*innen erstellt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.