„Rollsport meets Politik & Verwaltung“ am 10.07.2017 auf dem Skaterplatz E-Park

Der SJR hat am 10.07. zusammen mit dem Jugendclub JWD und Wildwuchs Streetwork auf den Skateplatz “E-Park” zu “Rollsport meets Politik und Verwaltung” eingeladen. Es ging uns darum, die aktuelle Situation der Rollsportler*innen in Potsdam zu verdeutlichen – nämlich keine zeitgemäßen und gut fahrbaren Plätze in Potsdam zu haben. – Erst recht nicht bei schlechtem Wetter, wie wir an dem Abend hautnah nachempfinden durften. 😆
Nachdem wir uns den Film der Rollsportler*innen zur Situation in Potsdam auf den Skatespots angesehen haben, konnte man sich auf einem Rundgang auf dem Platz von der konkreten Situation ein eigenes Bild verschaffen. Anschließend haben wir in einer Gesprächsrunde weitere Fragen geklärt und überlegt, wie es jetzt weitergehen kann.
Stadtpolitik und -verwaltung zeigten Verständnis für die Situation der Rollsportler*innen und wollen sich für eine Verbesserung einsetzen! Im Budget des Grünflächenamtes stünde auch für Sofortreparaturmaßnahmen Geld zur Verfügung.
Die Rollsportler*innen müssen nun neu entscheiden, wie und wo sie prioritär mit welchen Schritten starten wollen und konkrete Vorschläge zu Papier bringen. Dann geht’s in die nächste Verhandlungsrunde mit Politik & Verwaltung!
Danke an alle Beteiligten für das gute Gespräch und die grundsätzliche Unterstützung unseres Anliegens!
 
Presseartikel: MAZ & PNN
 
Der Film:
 
 

Die Kommentare sind geschlossen.