Kinderrechte-Filmfestival Brandenburg 2014 bis 2018

4. Brandenburger Kinderrechte-Filmfestival 2017/18

Es geht wieder los! Inzwischen ist schon das 4. Brandenburger Kinderrechte-Filmfestival gestartet! Das diesjährige Thema lautet „Kinderarmut“. Dieses Jahr haben sich zwei Grundschulen in Potsdam angemeldet. Im November waren wir für den Kinderrechte Workshop an der Grundschule Am Humboldtring und im Dezember an der Neuen Grundschule in Marquardt. Wir sind gespannt auf ihre Filme und sehen uns Ende Januar 2018 im Thalia Kino in Babelsberg! Mehr Infos zum Festival unter www.kinderrechte-filmfestival.de

13. Dezember 2017

Am 13.12.2017 waren wir in Sachen Kinderrechte unterwegs an der Neuen Grundschule in Marquardt (ja, das gehört auch zu Potsdam!) Denn die Klassen 5a und 5b nahmen zum ersten Mal am Kinderrechte-Filmfestival teil! Wir haben mit ihnen über ihre Kinderrechte, über das diesjährige Schwerpunktthema “Kinderarmut” und über ihre Filmideen gesprochen sowie einige Spiele ausprobiert. 🙂 Besonders interessiert hat die Kinder das Thema Armut und das Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht. 

 

28. November 2017

Wir waren heute an der Grundschule Am Humboldtring in Potsdam und haben die Kids der 5. Klassen fit gemacht zu ihren Rechten und erste Filmideen gesammelt. Wir sind gespannt auf die Filme, die entstehen werden und sehen uns Ende Januar im Kino!

 

_________________________________________________________________________________________________

3. Brandenburger Kinderrechte-Filmfestival 2016/17

Filmpremiere am 25. und 26. Januar 2017 im Kino Thalia 

Auch in diesem Jahr hieß es wieder: „KLAPPE AUF FÜR DIE KINDERRECHTE!“ Das diesjährige Thema lautete „Vielfalt“. Insgesamt 16 Kurzfilme aus 12 Brandenburger Schulen sind entstanden. Im Vorfeld führten wir erneut Kinderrechte-Workshops an Potsdamer Grundschulen durch. Mit dabei waren die Grundschule am Humboldtring („Der Fremde“ nach Art. 2 UN-KRK) und die Montessori-Schule („Rettung im Müll“ nach Art. 31 UN-KRK).

Wir gratulieren der Montessori-Schule zum Erwachsenen-Jurypreis und der Europaschule am Gutspark aus Falkensee („Unsre Lena“ nach Art. 31 UN-KRK) zum Kinderjury-Preis!!

Alle Filme findet ihr unter Kurzfilme Kinderrechte-Filmfestival 2016/17. Im Februar 2017 konntet ihr abstimmen, welcher euer Lieblingsfilm ist, denn anschließend wurden noch der Youtube- und der Juki-Preis vergeben. 

KiJu_kire-ws_humboldt

KiJu_kire-ws_humb._______________________________________________________________________________________________________

2. Brandenburger Kinderrechte-Filmfestival 2015/16

Kinopremieren am 28. und 29.01.2016 im Thalia in Potsdam

KLAPPE AUF FÜR DIE RECHTE DER KINDER! Die Kinopremieren des 2. Kinderrechte-Filmfestivals Brandenburg 2015/16 fanden letzte Woche am 28. und 29.01.2016 im Thalia Kino statt. Dabei wurden 8 großartige Filme zum Themenschwerpunkt „Kinder auf der Flucht“ gezeigt, die alle von Kindern in mehrtägigen Projektschultagen selbst gedreht wurden.
Neben den Filmvorführungen gab es Gespräche mit den jungen Filmemacher_innen zur Entstehung und Hintergründen der Filme sowie Diskussionen zum Thema Kinderrechte. Die besten Filme wurden von der diesjährigen Kinderjury aus dem AWO Hort Abenteuerland und der Erwachsenenjury, bestehend aus Expert_innen aus dem Film- und Menschenrechtsbereich, ausgezeichnet. Wir gratulieren den Gewinner_innen aus Potsdam mit ihrem Film „Unsere Eltern trennen sich“ von der Grundschule am Humboldtring. Alle Filme könnt ihr euch hier noch einmal ansehen und auch votieren: http://kinderrechte-filmfestival.weebly.com/filme-brandenburg-201516.html

KiJuB_KiRe_FF1KiJuB_KiRe_FF2

 

 

Bei dem diesjährigen Kinderrechte-Filmfestival dreht sich alles um das Thema „Kinder auf der Flucht“. Das Team vom Kinder- und Jugendbüro macht dazu die Kinder der 4.-6. Klassen an Potsdamer Schulen fit in Sachen Kinderrechte. Dabei setzen sich die Schüler*innen interaktiv mit dem Thema auseinander. So lernen sie z. B.  zwischen existenziellen Bedürfnissen, unveräußerlichen Rechten und Luxusgütern zu unterscheiden. Am Ende jedes Workshops beschäftigen uns die Fragen „Wie schätzen die Kinder die Umsetzung der einzelnen Kinderrechte vor Ort ein?“ und „Welches Thema wählt ihr für euren Film?“.

Aus Potsdam nahmen die Grundschule am Griebnitzsee, die Montessori-Oberschule sowie die Grundschule am Humboldtring am Filmfestival teil. Neben uns gingen auch Filmexpert*innen in die Klassen und gaben ihnen alles mit, was die Kinder für einen selbstgemachten Film wissen müssen. Nach den Workshops zu den Kinderrechten und zum Filmemachen folgt der Filmdreh der fünfminütigen Kurzfilme, welche dann am 28./29. Januar 2016 im Thalia Kino Potsdam gezeigt wurden. ____________________________________________________________________________________________

1. Brandenburger Kinderrechte-Filmfestival 2014/15

28. Januar 2015

Kinopremiere für Kinderrechte!
Nach unseren Kinderrechteworkshops Anfang Januar 2015 in der Grundschule „Am Priesterweg“, Grundschule „Am Humboldtring“ und der Montessori Schule Potsdam waren wir vom KiJu-Büro sehr gespannt, welche Filme nun entstanden sind. Am 27. Januar 2015 war es dann soweit: Das Kino Thalia öffnete den Vorhang für 8 Kurzfilme zum Thema Kinderrechte. Die Besonderheit: Alle Filme wurden von neun- bis zwölfjährigen Kindern aus Brandenburger Grundschulen selbst geschrieben und gedreht! Neben den Filmvorführungen gab es Interviews mit den jungen Filmemacher*innen.
Neben der Erwachsenen-Jury um Sozialministerin Diana Golze hat sich auch die Kinderjury (Kinder des Kinderparlamentes vom Hort „Bornstedter Feld“) viele Gedanken zu den Filmen gemacht und dann natürlich die Gewinner*innen bestimmt.
Die Gewinner*innen sind „Das Boot ist voll“ von der Grundschule am Wasserturm in Dallgow-Döberitz (Kinderjurypreis) und „Da stDOWNt ihr“ von der Montessori Schule Potsdam (Erwachsenenjurypreis). Aber auch die anderen Filme aus Potsdam, Eberswalde und Werder sind super geworden und zu sehen unter http://kinderrechte-filmfestival.weebly.com

 

KiJu.KiRe.Festiva.LeinwandKiJu KiRe-Thalia Klappe

13. Januar 2015

Kinderrechte-Filmfestival zum ersten Mal in Brandenburg!

Kijufi, der Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V. organisiert medienpädagogische Projekte mit Kindern und Jugendlichen in Berlin und Umgebung. Eines ihrer Projekte ist das Kinderrechte-Filmfestival (www.krff.de). Dabei entstehen im Rahmen von zwei Workshoptagen Kurzfilme zum Thema Kinderrechte mit Kindern der 4.-6. Klasse. 2014/2015 wurden 8 Workshops in Brandenburger Schulen durchgeführt. Und damit die Filme auch gelingen, erhielten die Kinder einen inhaltlichen Input zum Thema Kinderrechte, der von uns oder Unicef durchgeführt wurde. Außerdem gab es für die jungen Filmemacher_innen medienpädagogische Unterstützung vom KiJuFi-Team für Drehbuch und  Filmdreh.
Anfang Januar haben wir dann also vier Workshops zum Thema UN-Kinderrechte in der Grundschule „Am Priesterweg“, der Grundschule, „Am Humboldtring“ und der Montessori Schule Potsdam durchgeführt. Hier ging es um einen kurzen Überblick über die 54 Artikel der UN-Kinderrechtskonvention. Seit wann gibt es die und welche Länder haben die Kinderrechte unterschrieben? Das ein Recht auf Taschengeld nicht in der UN-Konvention vorkommt, konnten sich einige Kinder zunächst nicht vorstellen. Am Ende waren aber alle fit in ihren Rechten und gut vorbereitet, um ihren Kurzfilm zu einem Kinderrecht drehen zu können.
Hier unser Film zu Kinderrechten vom Deutschen Kinderhilfswerk, den wir auch im Workshop verwendet haben: http://www.kinderrechte.de/fuer-kinder/der-kinderrechtefilm/

KiJu.KiRe-WS Monte Weltkarte KiJu:KiRe-WS.abstimm

KiJu.KiRe-WS.Weltkarte KiJu.KiRe-WS Humboldt.Kreis

Die Kommentare sind geschlossen.