SJR-Newsletter – August 2020

Habt ihr Beiträge? Dann an newsletter@madstop.de schicken!


1. Aktuelles aus dem SJR, KiJu & Co. 

1.1 Aktuelles

Zwei weitere Jahre….
Vielen Dank für´s Daumen drücken, denn mit großer Freude können wir verkünden, dass uns und euch das Aktionsmobil zwei weitere Jahre erhalten bleiben wird. Der neue TüV ist da !!! Das Aktionsmobil kann noch viele weitere tolle Abenteuer erleben und Potsdam mit seiner Anwesenheit bunter machen. 

Umfrage zur Bürger:innen-Beteiligung in Potsdam
Unsere ehemalige Praktikantin Marie hat im Rahmen ihrer Masterarbeit eine Umfrage zur Bürger:innen-Beteiligung in Potsdam erstellt, welche  bis einschließlich 20. September online sein wird. Mit dieser Umfrage möchte sie sich einen Überblick verschaffen, wie die Öffentlichkeit die Potsdamer Beteiligungslandschaft wahrnimmt.

Die Umfrage ist anonym und nimmt ca. 5 Minuten zur Beantwortung in Anspruch. Unter allen Teilnehmenden wird ein 25 €-Gutschein für die Buchhandlung Viktoriagarten verlost. HIER gelangt ihr zur Umfrage. 

30. Geburtstag – Save the Date
Wir verschieben unsere Geburtstagsfeier auf September 2021. Der eigentliche Geburtstag ist der 17. Januar 2021. Stolze 30 Jahre. Nun ist es klar: Es wird am 3. September 2021 gefeiert! Mehr Infos folgen…..


1.2 Kinder- und Jugendbüro Potsdam

Neubau E-Park
Konkreten Ideen für die Planung des neuen Skatepark “E-Park” in der Friedrich-List-Straße waren
beim Workshop am 22.08.2020 gefragt. Skater*innen und BMX-er*innen haben ihre
unterschiedlichen Wünsche eingebracht. Im 2. E-Park Workshop im November 2020 wird das
beauftragte Planungsbüro LNDSKT die Entwürfe für den neuen Park für alle Interessierte vorstellen
und Verbesserungsvorschläge aufnehmen. Mehr Infos HIER !

Online-Kinderrechte-Workshops und Filme zu Kinderrechten
Im Juni 2020 haben wir mit Kindern aus unterschiedlichen Horteinrichtungen insgesamt sechs
Online-Workshops zu den Kinderrechten veranstaltet. Dabei sind in Kooperation mit der
Medienwerkstatt Potsdam auch kleine Filme entstanden, welche u.a. das Recht auf Spiel und Freizeit
thematisieren. Weitere Workshops werden folgen. Mehr zum Projekt HIER

Ein dreitägiger Kinderrechtefilm-Workshop wurde im Juli vom Verein Young Images mit unserer
Unterstützung im Treffpunkt Freizeit durchgeführt. Der fertige Film „Tatort WC“, hier geht es um
das Kinderrecht auf Privatsphäre, wird hoffentlich beim Kinderrechte-Filmfestival Brandenburg
Beachtung finden und ist hier auf unserer Homepage zu sehen. 

Sanierung Schneckenspielplatz
Der Spielplatz in der Zeppelinstraße 164-172 an der Neustädter Havelbucht wird umgebaut! Es wird
dort ein riesengroßes Spielgerät mit vielen Funktionen geben. Im Juni 2020 haben sich viele Kinder an
unserer Umfrage per Wunschzettel beteiligt und unseren roten Briefkasten auf dem Spielplatz
gefüllt. Der Bereich Grünflächen der Landeshauptstadt Potsdam prüft, welche Wünsche auf dem
Spielplatz umgesetzt werden können. Das Ergebnis der Umfrage ist HIER zusehen.

Neuauflage Broschüre für Schülervertretungen
Die Broschüre für die Arbeit von Schülervertretungen im Land Brandenburg wird in der Koordination
des KiJu-Büros 2020 komplett überarbeitet und allen Schülervertreter*innen zur Verfügung gestellt
werden. Im Rahmen des umfassenden Beteiligungsprozesses wurden in zahlreichen Online-
Workshops von Mai bis August viele wertvolle Hinweise von Schüler*innen zum Text und Layout der
neuen Broschüre zusammengetragen werden. Im Oktober 2020 ist ein weiterer Workshop geplant.
Alle Infos HIER !

Vernetzungstreffen Kinderbeteiligung
Als KiJu-Büro laden wir interessierte Fachkräfte bereits zum 5. Netzwerktreffen „Kinderbeteiligung“
am 22.09.2020 von 9 bis 12 Uhr ein. Vertreter*innen unterschiedlicher Horte sowie Kinder- und
Jugendeinrichtungen in Potsdam können rund um das Thema Mitbestimmung von Kindern in der
Einrichtung erneut in den Austausch treten. Veranstaltungsort ist voraussichtlich der Hort
„Havelsprotten“, Burgstraße 23a. Anmeldung bitte bis zum 18.09.2020 (auch aufgrund der
Hygienebestimmungen) an: info@kijubuero-potsdam.de
Aktuelle Infos HIER !

Erklärfilm: Kommunalpolitik in Potsdam verstehen!
Seit Juni ist unser Erklärfilm zur Kommunalpolitik in Potsdam fertig! Der Film – mit Zeichnungen und
Stimmen von Jugendlichen – soll jugendgerecht erklären, wie Kommunalpolitik in unserer Stadt
funktioniert und zwar ganz praktisch am Beispiel des Baus einer Skatehalle. Dabei erklären wir u.a.

Begriffe wie Stadtverordnete und geben Infos über die Stadtverwaltung. Den, wenn junge Menschen
sich beteiligen und in ihrer Stadt mitmischen wollen, sollten sie erst einmal über grundlegende
Informationen zur Wirkungsweise der Kommunalpolitik verfügen, auch wenn es nicht immer so
einfach geht, wie in unserem fiktiven Beispiel. Bitte nutzt den Film in eurer Arbeit. Hier der Link !


2. Aktuelles von unseren Mitgliedern

2.1 HochDrei e.V.

Bildungsseminare

In den kommenden Monaten finden bei uns (unter Corona-entsprechenden Maßnahmen) wieder Bildungsangebote statt. Zielgruppen sind dabei Menschen aus ganz Brandenburg mit unterschiedlichen Erfahrungen und Hintergründen. Wir wollen so nicht nur politische Bildung anbieten, sondern auch das Kennenlernen und den Austausch untereinander fördern. In den kommenden Monaten finden folgende Seminare statt:

04.-06.09.: „Rassismus? Nicht mit uns!“
Dieser Rassismus-Empowerment-Workshop richtet sich explizit an junge Frauen und Mädchen zwischen 15 und 35 Jahren, die selbst von Rassismen betroffen sind. Wir wollen uns gegenseitig stärken, rassistsiche Erfahrungen bearbeiten, aber auch überlegen, wie sich jede selbst in gesellschaftliche Veränderungen einbringen kann.

18.-20.09.: „Schwimmende Identitäten“
An diesem Wochenende, an dem junge Erwachsene im Alter von 16-35 Jahren teilnehmen können, dreht sich alles um die Fragen: Wer bin ich? Wer sind die anderen? Und wodurch werden unsere Identitäten beeinflusst?

10.-17.10.: Dynamische Teilhabe: Tanz! Die Bewegung in Mir!
Dieses Seminar richtet sich an junge Frauen und Mädchen zwischen 16 und 25 Jahren. Wir wollen mit Unterstützung von zwei Tanzpädagoginnen herausfinden, was Tanz für uns eigentlich bedeutet, ob es eine Ausdrucksform der eigenen Persönlichkeit und Erfahrungen sein kann und wie wir Tanz auch als Teil gesellschaftlicher Teilhabe verstehen können.


3. Veranstaltungen/Fortbildungen u.ä.

3.1 Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

9. Netzwerktagung „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“
Die 9. Netzwerktagung „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“ findet am 27.10.2020 wieder im MIZ Babelsberg statt.

Titel: Medien für die gute Sache
Zum Beitrag der Medienbildung für mehr demokratisches Engagement

Auf der diesjährigen Netzwerktagung möchten wir vor allem die positiven Wirkungen der Medien auf zivilgesellschaftliche Entwicklungen in den Mittelpunkt stellen.
Schwerpunkt sind deshalb Workshops, die Medienbildung im Sinne einer Demokratiebildung betreiben und Medienprojekte präsentieren, die sich zum Ziel gesetzt haben, unsere Gesellschaft gerechter und lebenswerter zu machen.

Vorschläge für Workshops können bis zum 7. August bei lange@medienbildung-brandenburg.de eingereicht werden. Neben Workshops zum Schwerpunkt der Tagung können sich gerne auch Brandenburger Medienprojekte präsentieren und ihre Ergebnisse und Erfahrungen teilen.

Weitere Informationen HIER !


3.2 HochVier – Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e.V.

Fortbildung “Brett- und Kartenspiele zur Validierung nonformaler / informeller Kompetenzen” vom 08. -12.10.2020 in Den Haag

HochVier – Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e. V. ist ein freier Träger außerschulischer Jugend- und Erwachsenenbildung und führt vom 8.-12. Oktober 20 in Den Haag die EU-finanzierte Fortbildung “Brett- und Kartenspiele zur Validierung nonformaler/informeller Kompetenzen” durch. Weitere Informationen HIER !


3.3 jumblr – Jugendmedienbildung im ländlichen Raum

Medienbildung lokal, digital und regional vernetzt:
Jetzt anmelden zum jumblr-Regionalfachtag im September 2020

Corona, Kontaktbeschränkungen, Digitales Lernen, Online-Konferenzen, digitale Kommunikation: Das erste Halbjahr 2020 war turbulent, dynamisch, herausfordernd aber zugleich ein Entwicklungsmotor für die Pädagogik im Land Brandenburg. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen die Notwendigkeit von Medienbildung als Querschnittsaufgabe in sämtlichen Bereichen pädagogischen Handelns.

Im Rahmen des Bildungsprogramms „jumblr – Jugendmedienbildung im ländlichen Raum“ lädt der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. im September 2020 zu vier Regionalfachtagen in vier verschiedenen Regionen des Landes ein.

Melden Sie sich jetzt für den Termin in Ihrer Region an!
Um zu weiteren Informationen zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Termin Ihrer Region!

Mittwoch 9.9.2020 – Region West
(Brandenburg/H., Potsdam sowie die Landkreise PM, und TF)
Jugendbildungsstätte Schloss Gollwitz
Schlossallee 101, 14776 Brandenburg OT Gollwitz

Donnerstag 17.9.2020 – Region Süd
(Cottbus sowie Landkreise LDS, EE, OSL und SPN)
Jugendbildungsstätte Blossin
Waldweg 10, 15754 Heidesee

Mittwoch 23.9.2020 – Region Ost
(Frankfurt (Oder) sowie die Landkreise LOS, MOL, BAR und UM)
Jugendbildungsstätte Schloss Trebnitz
Platz der Jugend 6, 15374 Müncheberg

Mittwoch 30.9.2020 – Region Nord Landkreise HVL, OHV, OPR und PR)
DGB Jugendbildungsstätte Flecken-Zechlin
Kirschallee 1, 16837 Rheinsberg

Wir laden Sie in der Zeit von 9.30 bis 16 Uhr zum Regionalfachtag in Ihrer Region ein, um sich landkreisübergreifend mit Akteuren der pädagogischen Arbeit zum Thema Medienbildung zu vernetzen, in praktischen Workshops Möglichkeiten der medienpädagogischen Arbeit kennenzulernen sowie sich über Formate und Inhalte regionaler Medienbildungsangebote auszutauschen und aktiv an der Weiterentwicklung der Medienbildung im ländlichen Raum Brandenburgs mitzuwirken.

>>> direkt zur Anmeldung
>>> weitere Informationen zum Bildungsprogramm „jumblr – Jugendmedienbildung im ländlichen Raum“


4. Weitere News  

4.1 Pro Bono Rechtsberatung für gemeinnützige Organisationen

Gemeinnützige Organisationen und Verbände können bei der von Unternehmen Partner der Jugend (UPJ) organisierten Pro-Bono-Rechtsberatung konkreten Rechtsfragen einreichen, die nicht anderweitig geklärt oder für deren Bearbeitung keine finanziellen Mittel aufgebracht werden können.

Weitere Informationen

Wenn Sie direkt eine rechtliche Fragestellung einreichen möchten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular auf dieser Internetseite. Ihre vollständigen Informationen sind die Grundlage für die Weiterleitung Ihrer Rechtsfrage an das Netzwerk engagierter Anwaltskanzleien.

Spezielle Informationen und Angebote zu rechtlichen Themen für Gemeinnützige in der derzeitigen Lage finden Sie zusätzlich HIER !


4.2 Informationen rund um das Ehrenamt

In Zeiten der Corona-Pandemie steht auch das ehrenamtliche Engagement vor besonderen Herausforderungen und erlangt zugleich eine hohe Bedeutung. Die Bundesregierung hat online Informationen und Hinweise zusammengestellt, die Organisationen, Initiativen und Engagierten in der aktuellen Lage helfen sollen.

Was tun, wenn Einsatzstellen von Freiwilligendiensten geschlossen sind? Wie kann ich mich in meiner Nachbarschaft engagieren? Wie steht es während meines Engagements um meinen Versicherungsschutz? Diese und weitere Fragen werden geklärt.

Ehrenamtliches Engagement hat viele Gesichter. Ein erheblicher Teil findet im Rahmen von Vereinen und Stiftungen statt. Die stehen nun bisweilen vor Problemen, weil sie beispielsweise wegen der Einschränkungen derzeit keine Mitgliederversammlungen durchführen können.

Die Bundesregierung hat daher Erleichterungen für Vereine und Stiftungen beschlossen. So ist sichergestellt, dass die Mitglieder von Vereinen nicht persönlich zusammenkommen müssen, um notwendige Beschlüsse zu fassen, z.B. um Vorstandsmitglieder neu zu wählen. Mitgliederversammlungen können auch virtuell durchgeführt und Stimmen auch schriftlich abgegeben werden.
Weitere Informationen der Bundesregierung zum Ehrenamt in der derzeitigen Lage sind HIER zu finden.


5. Stellenausschreibungen

5.1 Landesjugendring Brandenburg e.V.

Der Landesjugendring Brandenburg Trägerwerk e.V. sucht möglichst zum 15.11.2020 eine*n Referent*in für die Durchführung des Freiwilligen Ökologischen Jahres.

Der Stellenumfang beträgt 20 Wochenstunden. Eine Aufstockung auf bis zu 24 Wochenstunden ist möglich. Die Stelle ist unbefristet. Dienstsitz ist Potsdam. HIER  ist die Stellenausschreibung zu finden. 

Die Bewerbung ist bis zum 03.09.2020 per Mail möglich. Die Vorstellungsgespräche finden am 10.09.2020 in Potsdam statt. Kontakt: Anna Spangenberg, LJR- Brandenburg Trägerwerk e.V. personal@ljr-brandenburg.de


5.2 HochVier – Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e. V.

Praktikant*in gesucht

HochVier e. V. sucht für die Mitarbeit in der Geschäftsstelle ab sofort eine/n Praktikant/in für die Dauer von drei bis sechs Monaten. Hier ist die Stellenausschreibung zu finden.


 

 

Die Kommentare sind geschlossen.