Kinderrechte-Methoden ONLINE

Interaktive Methoden und Spiele zu den Kinderrechten – jetzt auch digital!

 

 

 

 

 

 

 

Online-Kinderrechte-Spiele 

Als Kinder- und Jugendbüro Potsdam führen wir nicht nur stadtweite Kinder- und Jugendbeteiligungsprozesse durch, sondern machen uns auch für die Kinderrechte in Potsdam stark.

Kinder müssen ihre Rechte kennen, um wahrzunehmen, wann diese verletzt werden und um sich für die eigenen und die Rechte von anderen Kindern stark zu machen. Gerade in dieser besonderen Zeit möchten wir mit kostenlosen und interaktiven Angeboten dazu beitragen. Wir hoffen, unsere Spiele helfen etwas dabei 🙂

Spiel 1: Kinderrechte-Quiz

Hier findest du unser Online-Kinderrechte-Quiz: Es ist nicht nur als Spiel in unserem ausleihbaren Kinderrechte-Koffer zu finden, sondern auch digital HIER spielbar! Viel Spaß beim Raten 🙂

 

 

 


Spiel 2: Gegenstände raten

„Kennst du dich mit deinen Kinderrechten aus? Auf den 10 Fotos im Spiel findest du verschiedene Gegenstände. Jedes Bild steht für ein bestimmtes Kinderrecht. Versuche, die Bilder mit den passenden Kinderrechten zu verbinden.“

 

Das Spiel besteht aus den folgenden zwei Teilen:

Gegenstände-Spiel Teil A

 

Gegenstände-Spiel Teil B  

Wenn du noch mehr über Kinderrechte erfahren möchtet, schau doch einmal beim Deutschen Kinderhilfswerk vorbei unter www.kindersache.de. Dort gibt es Spiele, Videos und viele Infos zu deinen Kinderrechten.

______________________________________________________________________________________________

Kinderrechte-Online-Workshops (Juni 2020)

Nur, wer seine Rechte kennt, kann sich dafür stark machen!

Im Juni 2020 haben wir mit insgesamt 34 Kindern im Alter zwischen 7 und 9 Jahren an 6 Tagen online über ihre Rechte und darüber gesprochen, was sie tun können, wenn bei ihnen oder bei anderen Kindern etwas passiert, was nicht in Ordnung ist. Benutzt haben wir dafür die Methode aus unserem Kinderrechte-Koffer „Kinderrechte und Märchen.“ Das Märchen „Hänsel und Gretel“ bietet z.B. einigen Gesprächsstoff, bei dem die Kinder überlegen konnten, wo den Kindern im Märchen etwas widerfährt, was nicht richtig ist. Wir haben über folgende Kinderrechte gesprochen:

  • Schutz vor Gewalt, Ausbeutung und Vernachlässigung (Art. 19 UN-Kinderrechtskonvention)
  • Gesundes Aufwachsen (Art. 24)
  • Soziale Sicherheit (Art. 26)
  • Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung (Art. 31)
  • Gesunde Entwicklung (Art. 27)
  • Bildung (Art. 28)

 

Der AWO-Hort Rasselbande (Waldstadt), die Humboldt-Grundschule (Zentrum Ost) und der AWO-Hort Havelsprotten (Innenstadt) haben mit ihren Erzieher*innen und Lehrer*innen mitgemacht. Das war gar nicht so leicht, denn nicht alle Bildungseinrichtungen in Potsdam sind gut mit Technik und Wlan ausgestattet. Zusammen mit der Medienwerkstatt Potsdam haben die Kinder aus dem Hort Rasselbande unter Begleitung eines Erziehers der Einrichtung und der Medienwerkstatt sogar eigene Kinderrechte-Filme auf ausgeliehenen Tablets gestaltet. Das meist gewählte Thema war das Recht auf Spiel und Freizeit. Die Kids waren bei ihrer Online-Premiere sichtlich stolz auf ihre Beiträge.
Wir danken den Kindern, der Medienwerkstatt und ganz besonders den Pädagog*innen, dass sie sich auf dieses spannende Projekt eingelassen haben. 😊


 

Die Kommentare sind geschlossen.