breakLifePDM

PDM Concrete-Battle 2017 & Workshopwoche

 

– 18. August 2017 NEU!!! – IM T-Werk

+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++

Wegen des angekündigten Regens verlegen wir die Veranstaltung kurzfristig vom BASSI ins T-Werk. Nur der Ort ändert sich, alles andere (Zeiten, Programm etc.) bleibt gleich! – Auch der Anfänger*innen-Workshop von 15 bis 16 Uhr mit der Break Grenzen Crew aus Magdeburg wird vom BASSI ins T-Werk verlegt. Bitte weitersagen!!! Herzlichen Dank ans T-Werk!!!

ab 15 Uhr Breakdance-Workshop, Slacklinepark, Farbspiele, Siebdruck uvm.

 
16 Uhr 2 vs 2 Breakdance-Battle für Newcomer // Writers Heaven Sketch-Battle

 

18 Uhr Internationales 1 vs 1 Breakdance-Battle, DJs: Skillkid (Brothers Rockwell l Köln) // Lucas Benjamin (MORE BOUNCE – Collective l Amsterdam)

22:30 Uhr Live! The Art Of Fusion – „Energiegeladene und schwindelerregende Klangwelten.“ (https://www.youtube.com/watch?v=pEhKd1U4pGY)

Flyer:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*******************************************************************************************************************************************

Workshopwoche

Vom 14. bis zum 18. August 2017 – in der Woche vor dem PDM Concrete-Battle 2017 – habt Ihr täglich die Möglichkeit, an einem kostenfreien Workshop auf der Aktionsfläche BASSI teilzunehmen.

Workshop-Programm:
Montag, 14. August, 15 – 17 Uhr
Kletterpartie durch die Innenstadt mit Potsdam in Bewegung

Dienstag, 15. August, 15 – 17 Uhr
Parkour mit Clemens Nagel

Mittwoch, 16. August, 15 – 18 Uhr
Greift zu Pinseln und Sprühdosen und macht den BASSI bunt!
Mit Schöner leben ohne Nazis und Velo Tramp.

Donnerstag, 17. August, 17 – 20 Uhr
Breakdance für Fortgeschrittene mit Emma Ready (The State l Edinburgh) & Rotas (KNèF CREW l Neapel)

Freitag, 18. August, 15 – 16 Uhr
Breakdance für Anfänger*innen mit der Break Grenzen Crew aus Magdeburg
Unmittelbar vor dem PDM Concrete-Battle 2017 könnt Ihr Euch zusammen mit der Break Grenzen Crew aus Magdeburg auf die Battles einstimmen.

Alle Workshops sind auf Spendenbasis. Kommt einfach vorbei!

 

breakn


Ein Film von Florian Devriel (DevReel) und Robert Segner.

Mit:
Abdulrahman „Aboode“ Alabyad
Lao Moy Keanu Amecke
Vukašin „Vule“ Brkić
Hamid Jafari
Nick Peters

Aboode, Lao, Vule, Hamid und Nick eint eins ganz besonders: Alle fünf lieben es zu breakn. Die jungen Tänzer aus Potsdam gewähren uns Einblicke in ihre teils sehr unterschiedlichen Lebensrealitäten und zeigen uns, was breakn für sie bedeutet und welchen Einfluss es auf ihr Leben hat.

Trailer:

Premiere: 11. März l 17 Uhr l Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A, 14467 Potsdam
Eintritt frei

breakn wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion zum Thema “Breaking und Inklusion“ gezeigt, welche Teil des Filmfestivals „HollyHood – Hip Hop & Social Justice“ vom 7.-12. März 2017 im Filmmuseum Potsdam ist.

Programm des “HollyHood – Hip Hop & Social Justice“ Filmfestivals: http://bit.ly/2mb7SPH


 

Das Programm zum PDM Concrete Battle 2016 steht!

breakLife PDM und der Stadtjugendring Potsdam e.V. präsentieren:
PDM Concrete-Battle 2016
19. August 2016 l Aktionsfläche BASSI auf dem Bassinplatz

SJR_Flyer_PDM_Concrete_Battle_2016 Flyer-Mittwoch.indd

Im Sommer werden sich Tänzerinnen und Tänzer auf dem BASSI treffen, um dort rhythmische “Asphaltgespräche” zu führen, die einem beim Zuschauen immer wieder den Atem verschlagen. Zwischen den Protagonisten ist nichts als blanker, roher Asphalt. Um sie herum ausgelassene Atmosphäre und eine einladende Freifläche, auf der getanzt, gemalt, gesprüht, auf Slacklines balanciert, gespielt oder einfach nur den Funk und Rap Tunes der DJs gelauscht wird.

Die Begeisterung für diese besonders herausfordernde Tanzerfahrung ist sehr groß, weshalb sich auch in diesem Jahr wieder Gäste aus ganz Deutschland und darüber hinaus angekündigt haben. Bevor jedoch die Profis unter sich ausmachen, wessen Körper scheinbar aus Asphalt geschaffen ist, wird sich die Newcomerszene aus Potsdam die Ehre geben und in einem 2 vs 2 Battle ihre Asphalteignung unter Beweis stellen.

Wenn der BASSI am Abend dann in Dunkelheit getaucht ist, betreten Trypical Cumbia aus Kopenhagen die Bühne und laden Euch mit Latin Funk & Cumbia auf einen Trip ein, der von den Tiefen des Amazonas, über die Anden, bis in die Straßen Europas reicht.
“Rebel cumbia that moves your feet and heart!”

Ab dem 15. August erwartet Euch auf dem BASSI eine kostenfreie Workshop-Reihe. Diese beinhaltet eine Klet­ter­par­tie durch die Innenstadt, Parkour, Breakdance und eine offene Kunstaktion im Rahmen der Sommertour von “Schöner leben ohne Nazis”.

Auf www.facebook.com/kaputtmachers können bis zum 19. August außerdem regelmäßig Asphaltgespräche des letzten Jahres nacherlebt werden.

Programm:

ab 15 Uhr  Slacklinepark, Farbspiele, Break-Session uvm.

ab 16 Uhr  2 vs 2 Breakdance-Battle für Newcomer // Writersheaven Sketch-Battle

ab 18 Uhr 1 vs 1 Breakdance-Battle auf blankem Asphalt // DJs: Brothers Rockwell (Skillkid l Köln & Jorge Alistano l Berlin)

ab 21:30 Trypical Cumbia live l Latin Funk & Cumbia aus Kopenhagen


Workshop-Woche auf dem BASSI
15. – 19. August, alle Workshops sind kostenfrei

Mo l 15.08. l 15 – 17 Uhr I Stadt-Buildering
Vom BASSI ausgehend startet potsdam-in-bewegung.de mit Euch eine spannende Klet­ter­par­tie durch die Innenstadt.

Di l 16.08. l 15 – 17 Uhr / Parkour
Für Clemens Nagel ist die Stadt ein Spielplatz. Zusammen mit ihm entdeckt Ihr abseits der gewohnten Wege neuen Routen, um Euch sportlich und fließend durch den öffentlichen Raum zu bewegen.

Mi l 17.08. l 15 – 18 Uhr / Offene Kunstaktion im Rahmen der Sommertour von “Schöner leben ohne Nazis”
Greift zu Pinseln oder Sprühdosen und verpasst dem BASSI ein neues sommerliches Gesicht!

Do l 18.08. l 17 – 19 Uhr / Breakdance (Fortgeschrittene)
MessyMel aus Schweden eröffnet Euch ihren Zugang zu Rhythmus und Musik und verhilft Euch zu mehr Gelassenheit im Cypher.

Fr l 19.08. l 15 – 16 Uhr I Breakdance (Einsteiger)
Bob & Fin aus St. Petersburg weisen Euch in die Kunst des Breakn ein.

Voranmeldungen an office@madstop.de


Dieses Projekt wird gefördert von der Landeshauptstadt Potsdam.


Die Pressemitteilung zum Projekt:  SJR_PDM_Concrete_Battle_2016_PM

Votiert beim Wettbewerb „FÜR POTSDAM“ für breakLife PDM!

Die Tänzerinnen & Tänzer von breakLife PDM können mit Eurer Unterstützung Geld für weitere Projekte und Break-Kurse erhalten. Stimmt hier ab und sagt es weiter!

Foto von Lukas Lademann

Foto von Lukas Lademann

Mit diesem Text stellen wir das Projekt beim Wettbewerb „Für Potsdam“ vor:

Beim Breakn sind alle Ausdrucks- und Bewegungsformen denkbar. Der Tanz lebt von der Interaktion mit anderen und die Inspiration, die man durch diese erfährt.
Dieses Selbstverständnis verkörpern die Tänzer_innen der Potsdamer Breakdance-Szene um die Gruppen “Kidz mit Style” und “Kaputtmachers”. breakLife PDM fasst die vielen Aktivitäten dieser jungen Menschen zusammen, die sich schon seit Jahren ehrenamtlich, künstlerisch und pädagogisch in Potsdam engagieren und das Stadtleben mitgestalten. Ganz selbstverständlich integrieren sie hierbei junge Menschen mit Flüchtlingshintergrund. Musik und Tanz haben ihre ganz eigene Sprache, die die Verständigung miteinander einfach macht.
Neben ihren offenen Trainingsangeboten rauschen die Tänzer_innen gemeinsam mit ihren Schüler_innen über verschiedenste Bühnen dieser Stadt und sind maßgeblich an öffentlichen Veranstaltungen wie z.B. dem PDM Concrete Battle (Innenstadt), dem Kiezfest PLATTENSPIELER (Potsdam-West) und dem SWAMP OpenAir Schlaatz) beteiligt.
Das Preisgeld des Wettbewerbs “Für Potsdam” hilft der jungen Initiative dabei, ihre offenen Trainingsangebote zu erweitern, damit noch mehr Kinder und Jugendliche mitmachen können. Es sollen zusätzlich regelmäßige Breakdance-Jams für die wachsende Nachwuchsszene Potsdams etabliert werden. Außerdem wünschen wir uns, die Öffentlichkeitsarbeit auszubauen – z.B. mit einer Webseite.
breakLife PDM wird unterstützt durch den Stadtjugendring Potsdam e.V.