Neuigkeiten vom Stadtjugendring Potsdam

Newsletter Februar 2018

Liebe Kolleg*innen und Freund*innen des SJR, ich möchte diesen Newsletter nutzen, um mich von Euch zu verabschieden. Nach 7 Jahren im KiJuBüro/SJR wird es für mich Zeit, neue Wege zu gehen. Ich bedanke mich bei allen Kooperationspartner*innen für die Zusammenarbeit! Julia Schultheiss wird neue Geschäftsführein. Durch ihr Engagement in einem Jugendverband und ihre langjährige Vorstandsarbeit ...

SJR sucht Mitarbeiter*in für Projektkoordination und Verwaltung

Stellenausschreibung

Der Stadtjugendring Potsdam e.V. – anerkannter Träger der Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII – fördert die Belange der Jugendarbeit und stärkt die Rechte von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Potsdam. Im SJR haben sich auf Stadtebene im Bereich der Jugendarbeit tätige Organisationen und Jugendverbände (derzeit 24) zusammengeschlossen. Überparteilich setzt sich der SJR kontinuierlich ...

SJR-Jahresrückblick 2017

Wir verabschieden uns mit ein paar Impressionen von SJR-Aktivitäten 2017 in den Weihnachtsurlaub. Wir danken euch für euer Engagement und die Unterstützung des SJR. Und wünschen Euch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!  

Newsletter – Ausgabe Dezember 2017

Das SJR-Team wünscht Euch allen eine schöne Adventszeit und viel Spaß bei der Lektüre des aktuellen Newsletters! 1. Aktuelles aus dem SJR, KiJu-Büro & Co 1.1 Stadtjugendring Potsdam e.V. Potsdam geht skaten – aber wo? Im Sommer haben wir uns mit Vertreter*innen der Stadt auf dem maroden Skateplatz „E-Park“ nahe des Hauptbahnhofs getroffen, um ihnen ...

Jugend im Jugendhilfeausschuss / Termine

Unser nächstes Treffen mit den Jugendlichen zur Vor- und Nachbereitung des JHA findet am Montag, den 19.02.2018, um 17.00 Uhr im Haus der Jugend, Schulstraße 9, 14482 Potsdam im Kinder- und Jugendbüro statt. Interessierte junge Potsdamer*innen von 14 bis 26 Jahren können gerne vorbeikommen. _________________________________________________________________________________________________ SITZUNGSTERMINE des Jugendhilfeausschusses (JHA) 2018 jeweils donnerstags um 16.30 Uhr 25.01.2018 ...

Petition: E-Park zu moderner Skateanlage umbauen

Potsdam braucht einen neuen Skatepark! Es gibt in der Landeshauptstadt zur Zeit keinen attraktiven Platz, der dem Bedarf der Rollsportler/innen gerecht wird. Die bestehenden Anlagen in Potsdam sind mindestens 10 Jahre alt. Sie wurden meistens ohne Beteiligung der Nutzer/innen gebaut und entsprechen nicht (mehr) aktuellen Ansprüchen. Alle Plätze haben Reparaturbedarf. Eine bestehende Skatehalle wurde 2008 ...

Newsletter – Ausgabe September 2017

1. Aktuelles aus dem SJR, KiJu-Büro & Co Am Sonntag ist Bundestagswahl. Also geht zur Urne (ähm Wahlurne natürlich!) und macht eure 2 Kreuze! Falls noch eine Entscheidungshilfe gebraucht wird, könnt ihr beim Wahl-O-Mat Eure Positionen mit denen der Wahlprogramme der Parteien abgleichen. Auch DeinWal.de ist sehr zu empfehlen – hier werden Deine Positionen mit den tatsächlichen Entscheidungen ...

PDM Concrete-Battle 2017 & Workshopwoche

  – 18. August 2017 NEU!!! – IM T-Werk +++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++ Wegen des angekündigten Regens verlegen wir die Veranstaltung kurzfristig vom BASSI ins T-Werk. Nur der Ort ändert sich, alles andere (Zeiten, Programm etc.) bleibt gleich! – Auch der Anfänger*innen-Workshop von 15 bis 16 Uhr mit der Break Grenzen Crew aus Magdeburg wird vom BASSI ins ...

Newsletter – Ausgabe Juli 2017

Agathe goes FH und bleibt demokratisch Unsere Riesenente Agathe ist seit der Badbefragung 2012 „Potsdam geht baden, aber wo?“ zum Symbol für partizipative Einmischungsprozesse und zivilgesellschaftliches Engagement geworden. Folgerichtig hat sie in den letzten Tagen die Initiative „Stadtmitte für alle“ begleitet. Es wurde deutlich, dass der Meinungsbildungsprozess für viele eben längst nicht abgeschlossen ist und ...

Pressemitteilung des Vorstands – 16.07.2017

Die undemokratische Ente Agathe Seit den Ereignissen am Alten Markt wurde der Stadtjugendring Potsdam e.V. in einen Rechtfertigungsmodus gedrängt, weil ihm durch Potsdamer Politiker*innen vorgeworfen wurde, sich im Kontext von Diskussionen um die Entwicklung der Potsdamer Innenstadt undemokratisch zu verhalten. Letzter eindeutiger Beweis ist scheinbar das Verleihen einer großen gelben verblichenen Stoffente an eine Initiative, ...