Kinderrechte

Die wichtigsten 10 Kinderrechte

Alle Kinder und Jugendlichen haben Rechte. Diese sind in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben. Auch Deutschland hat diesen Vertrag 1992 unterzeichnet und sich damit verpflichtet, die Kinderrechte in unserem Land zu verwirklichen. Uns – als Kinder- und Jugendbüro – ist es ein besonderes Anliegen, Kinder stark zu machen und über ihre Rechte und Möglichkeiten zu informieren.

Hier möchten wir euch die 10 wichtigsten Kinderrechte kurz vorzustellen. Die UN-Kinderrechtskonvention enthält insgesamt 54 Artikel.

Die Ar­ti­kel der UN-Kinderrechtskonvention (UN-KRK) lassen sich in Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte unterteilen.

Wir beginnen mit dem Artikel 2: Gleichheit und dem Förderrecht Artikel 28: Recht auf Bildung, Schule und Berufsausbildung.

Weitere Förderrechte der UN-Kinderrechtskonvention sind der Artikel 24: Gesundheitsvorsorge und der Artikel 31: Beteiligung an Freizeit, kulturellem und künstlerischem Leben.

Als letztes Förderrecht der UN-Kinderrechtskonvention wollen wir euch den Artikel 23: Förderung behinderter Kinder vorstellen.

Kommen wir zu unseren zwei Lieblings-Kinderrechten. Sie gehören zu den Beteiligungsrechten. natürlich meinen wir die Artikel 12: Berücksichtigung des Kindeswillens und Artikel 13: Meinungs- und Informationsfreiheit der UN-KRK.

Ein weiteres Beteiligungsrecht der UN-KRK ist der Artikel 17: Zugang zu den Medien.

Außerdem gibt es noch die Schutzrechte in der UN-KRK. Dazu gehört der Artikel 16: Schutz der Privatsphäre und Ehre.

Weitere Schutzrechte aus der UN-KRK sind:

  • Artikel 19: Schutz vor Gewaltanwendung, Misshandlung, Verwahrlosung
  • Artikel 32: Schutz vor wirtschaftlicher Ausbeutung
  • Artikel 34: Schutz vor sexuellem Missbrauch
  • Artikel 22: Flüchtlingskinder
  • sowie Artikel 38: Schutz bei bewaffneten Konflikten

Hier findet ihr noch einmal alle 10 Kinderrechte zusammen:

Die ganze UN-Kinderrechtskonvention könnt ihr euch hier durchlesen.