Bau von Schulen und Schulhöfe

Schulhof Rosa-Luxemburg-Grundschule (2021/22)

Der Schulhof der Rosa-Luxemburg-Grundschule, der auch in der Hortzeit aktiv genutzt wird, soll in den nächsten Jahren verbessert und einige Freiflächen neu gestaltet werden. Das geht natürlich nicht ohne die Meinung der Kinder! Deshalb fand im November 2021 für alle 500 Schüler*innen der Schule eine Umfrage statt. Die vielen Ergebnisse wurden im Anschluss ausgezählt und in einer Ergebnis-Dokumentation zusammengefasst. Am 10.03.2022 fand dann mit dem Schulhofteam ein Schulhofworkshop mit Modellbau auf Basis der Umfrageergebnisse statt. Alle Ergebnisse sind in dieser Dokumentation zusammengefasst.

Wie der Prozess rund um die Beteiligung zur Schulhofgestaltung verlaufen ist, wird im Folgenden dargestellt und kann ebenfalls in der ausführlichen Dokumentation nachgelesen werden.

Treffen Schulhof-Team: Um diesen Prozess zu unterstützen, hat sich das Schulhof-Team gegründet (eine Gruppe von interessierten Schülervertreterinnen der 1.-6. Klasse). Das Schulhof-Team hat die Befragung sowie die Auswertung unterstützt und hat zur Aufgabe, die Interessen der Schüler*innen der Schule zu vertreten. Das 1. Treffen des Schulhof-Teams zur Vorbereitung der Umfrage fand am 04.11.2021 nachmittags in der Schule statt.  Hier haben wir noch einmal den Inhalt der Umfrage besprochen und erklärt, wann die Kinder mithelfen können.

Umfrage aller Schüler*innen (November 2021)

Bei der Umfrage vom 15. bis 18.11.2021 konnten alle Schüler*innen der Schule auf Mitmach-Wänden zu folgen Fragen an vier Stationen ihre Meinung äußern und abstimmen:

Was findet ihr GUT auf dem jetzigen Schulhof?

Was findet ihr NICHT gut auf dem jetzigen Schulhof?

Was wollt ihr auf eurem Schulhof machen?

Was wünscht ihr euch für euren Schulhof?

Start der Umfrage: Am 15.11.2021 haben wir gemeinsam mit Schüler*innen des Schulhof-Teams die Umfrage zum Um- und Neubau des Schulhofs eröffnet und die ersten Schulklassen befragt.

Alle Schüler*innen machen mit: In den vier Tagen der Umfrage nahmen alle 24 Schulklassen der 1. bis 6. Jahrgangsstufe der Schule mit ca. 500 Schüler*innen teil. Großartig! Da sind natürlich sehr viele Rückmeldungen zusammengekommen. Die Kinder haben dabei spannende Ideen zur Verbesserung des Schulhofs und ihr Feedback zum jetzigen Schulhof eingebracht. Die Durchführung in diesem Ausmaß war nur durch die Federführung der Schulsozialarbeiterin der Schule möglich. Mitarbeiter*innen des Hortes "Havelsprotten" sowie Kinder des Schulhofteams haben ebenfalls das große Beteiligungsprojekt unterstützt.

Auswertung der Umfrage mit Schulhof-Team: Am Freitagnachmittag, dem 18.11.21 wurden die vielen Ergebnisse der Umfrage an den Mitmach-Wänden der vier Stationen gemeinsam mit einigen Kindern des Schulhof-Teams vor Ort soweit wie möglich zusammengezählt und ausgewertet. Dabei haben wir uns gemeinsam einen Überblick über die meistgenannten Wünsche und das Feedback zum aktuellen Schulhof verschafft. Dabei wurde das Wichtigste der vier Stationen zusammengefasst und die Abstimmung der Kinder ausgezählt. Natürlich sind ganz viele Ergebnisse zusammengekommen. Die Schüler* innen wünschen sich für ihren Schulhof auf jeden Fall ein Baumhaus, tolle Klettermöglichkeiten, Trampoline, mehr Bäume aber auch eine Rutsche, Sitzmöglichkeiten und jede Menge mehr.

Die ersten Ergebnisse der großen Umfrage wurden durch Vertreter*innen des Schulhof-Teams im Kinderparlament vorgestellt.

Alle Ergebnisse der Befragung und weitere Informationen rund um den Prozess der Beteiligung zur Schulhofgestaltung wurden zusammengefasst. Es sind sehr viele spannende und kreative Ergebnisse dabei entstanden, die für Schüler*innen, aber natürlich auch für die Eltern, Lehrkräfte und andere Interessierte spannend sind.

Schulhof-Workshop am 8. März 2022

Nach der großen Schulhof-Umfrage im November 2021 ging es nun in die nächste Etappe. Auf Basis der vielen Wünsche und Hinweise aus der Umfrage haben sich am 10.03.2022 ca. 20 Schüler*innen des Schulhofteams der 1. bis 6. Klasse von 8 bis 14 Uhr intensiv mit der konkreten Gestaltung der Schulhofflächen beschäftigt.

So war´s:

1. Ergebnisse der Umfrage besprechen

2. Bauflächen auf dem Schulhof anschauen

3. Spielgeräte und weitere Wünsche entwerfen und zeichnen

4. Überlegen und diskutieren, welches Spielgerät auf welche Fläche passt

5. Ideen auf drei Schulhof-Modellen gestalten

6. Präsentation der Ergebnisse

Es sind jede Menge tolle Ideen der Kinder für den Bau von Baumhaus, Klettergerüst, Parcours, Rutsche, Schaukel und vieles andere mehr entstanden. Alle diese Dinge wurden bei der Umfrage von den Kindern im November 2021 am meisten genannt. Herzlichen Dank an alle, die bei diesem tollen Workshop mitgemacht und unterstützt haben.

Die Ergebnisse:

Alle Ideen und Hinweise der Umfrage im November 2021 sowie des Workshops im März 2022 haben wir aufgeschrieben und in dieser anschaulichen und umfangreichen Ergebnis-Dokumentation zusammengefasst.

Nun hoffen wir, dass (z.B. vom Förderverein der Schule), kleinere Wünsche bald umgesetzt werden können. Die Umsetzung der meisten großen Spielgeräte wird allerdings noch etwas dauern und soll nach der Fertigstellung der Turnhalle auf der Freifläche starten.

Infos auch auf der Schulhomepage unter https://rosa-luxemburg-schule-potsdam.de/

So geht´s weiter:

Als KiJu-Büro begleiten wir das Projekt bis zur Umsetzung der Ideen für den Schulhof in enger Kooperation mit der Schulsozialarbeiterin der Rosa-Luxemburg-Schule.

Der Förderverein der Schule wurde für das Beteiligungsprojekt im März 2022 mit dem Anerkennungspreis "Stark durch Teilhabe" der Stiftung Großes Waisenhaus ausgezeichnet. https://www.stiftungwaisenhaus.de/anerkennungspreis-2022-an-vier-schulvereine-vergeben/

Am Nachmittag des 1. Juni 2022 am Kindertag fand auch in der Rosa-Luxemburg-Grundschule und im Hort "Havelsprotten" eine Party mit vielen Aktionen statt. Währenddessen konnten sich die Kinder mit Unterstützung von Schulsozialarbeiterin Carolin Falk über die Ergebnisse der Beteiligung an der Schulhofplanung informieren und dabei die Wunsch-Ranglisten der vielen Ideen auf den Plakaten oder in der Ergebnis-Dokumentation und vor allem die anschaulichen Schulhof-Modelle betrachten.