14.12.2022

Newsletter Dezember 2022

Hier lest ihr News vom SJR, KiJu-Büro und Vereinen aus der ganzen Stadt  Viel Spaß beim Stöbern.

Habt ihr Beiträge? Dann an newsletter@madstop.de schicken!

1. Aktuelles aus dem SJR, KiJu & Co

1.1 Aktuelles

Liebe Mitgliedsverbände und Kooperationspartner*innen,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir können zurückblicken auf viel Geschafftes. 2022 blicken wir auf Projekte wie "Mural Am Pappelhain” - ein Street-Art-Projekt an der Sporthalle der Grundschule “Am Pappelhain” in Potsdam oder die "Magische Sommerschule" im freiLand zurück. Weitere Highlights waren das Ankommen unseres Babboe E-Lastenrad, die Schaffung eines Kooperativen Jugendraums im Haus der Jugend, der Workshop zum Thema Inklusion und die Mitwirkung am Skatecontest "Battle at the Bassi #3" und dem "Hypergraphia" und das ist nur ein Ausschnitt der zahlreichen Highlights in 2022.

Ich bedanke mich bei einem fleißigen SJR- und KiJu-Büro-Team, die stets das Beste rausholen wollen für die jungen Menschen und die Fachkräfte dieser Stadt.

Vielen Dank auch für die tolle Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern, Hausnutzer*innen im Haus der Jugend und Kooperationspartner*innen.

Alles Gute.
Julia Schultheiss

 

Neue FSJ'lerin im Stadtjugendring Potsdam e.V.

Heyo, mein Name ist Kathi und ich mache nun seit Dezember ein Freiwilliges soziales Jahr im Stadtjugendring Potsdam. Während des Abiturs war ich in der Schüler*innenvertetung und Politik generell sehr aktiv und wollte in einem ähnlichen Bereich weiterarbeiten. Deshalb freut es mich umso mehr, jetzt in der Kinder- und Jugendarbeit weiterhin sozial aktiv, aber auch Teil eines so sonnigen und charmanten Teams zu sein. Kinder, wie auch Jugendliche, bilden einen enormen Teil unserer Gesellschaft, haben aber bei Weitem nicht die Anlaufstellen und Unterstützung, die sie benötigen. Ich bin höchst motiviert und gespannt darauf, mich mit dem SJR dort anzusetzen.

 

Schließzeit im Stadtjugendring Potsdam e.V.

Der Stadtjugendring Potsdam e.V. und seine Mitarbeiter*innen starten ab Montag, den 19.12.22 in die Weihnachtsferien. Wir sind ab Mittwoch, dem 04.01.2023 wieder für Euch da.

Wir wünschen Allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023.

 

Neue Verleihangebote für Handwerk*innen und die, die es werden wollen

Ihr wollt etwas bauen oder umgestalten und euch fehlt das nötige Werkzeug dazu? Kein Problem - meldet Euch bei uns. Der  Stadtjugendring Potsdam e.V. hat einiges an Werkzeugen zu bieten, wie zum Beispiel eine Schleifmaschine, Bohrmaschine oder einen Hochdruckreiniger. Einfach eine Mail an sjrvermietung@madstop.de schicken. 

 

1.2 Kinder- und Jugendbüro

DANKE für 8000 Stimmen für den Nuthepark!!!

Um nach der Beteiligung zur Jugend- und Freizeitfläche Nuthepark (Nähe Lange Brücke) im Mai 2022 auf die fehlende Finanzierung aufmerksam zu machen, haben wir u.a. einen Vorschlag beim Bürgerhaushalt eingereicht. Der Nuthepark hat über 8000 Stimmen bekommen und ist damit auf Platz 16 gelandet. Die Top 20 der Vorschläge werden der SVV übergeben. Wir hoffen auf noch mehr Aufmerksamkeit für das Thema und eine sichtbare Umsetzung der Wünsche der Jugendlichen in naher Zukunft. Infos gibts HIER.

 

Filmdokumentation zum Kinderrechte-Theater

Im Sommer haben wir ein Kinderrechte-Theaterprojekt im Schlaatz durchgeführt. Dabei setzten die Kinder sich  spielerisch mit den UN- Kinderrechten sowie mit Elementen des Improvisations- und Figurentheaters auseinander. Die Kinder haben ausgewählt, welche Kinderrechte sie im Stück umsetzen möchten.  Die filmische Dokumentation erfolgte durch Kinder selbst und unterstützt durch die Medienwerkstatt Potsdam, soll einen Einblick in das Projekt und die Themen der Kinder geben. HIER könnt ihr euch den Film anschauen.

Das Projekt hat in Kooperation mit dem Kinderklub “Unser Haus”, dem Bürgerhaus am Schlaatz, der AWO Potsdam, dem Offenen Kunstverein Potsdam, der Medienwerkstatt Potsdam, unterstützt durch Paragraph 13 e.V. und dem IB Hort "Schatzinsel" stattgefunden.

Finanziert wurde das Projekt durch das Deutsche Kinderhilfswerk und das Bundesministerium für Bildung und Forschung über das Programm “Kultur macht stark”

Mehr Infos gibts HIER.

 

Kinderjury Spielplatz Westkurve

Nach der Beteiligung zum Neubau des Spielplatzes Westkurve im September 2021 haben wir am 12.12.22 die Kinderjury zum Spielplatz im Hort "Baumschule" durchgeführt. Zuvor haben Spielgerätehersteller im Rahmen einer Ausschreibung der Stadt Potsdam Vorschläge für den Bau der gewünschten Spielgeräte eingereicht. Beim Treffen der Jury haben die Kinder abgestimmt, welchen Vorschlag sie am besten finden. Mit dabei waren Vertreter*innen des Grünflächenamtes und der Bürgerinitiative Westkurve. Infos gibts HIER.

 

Kinderrechte- und Jugendkonferenz am 20./21.10.2022 und Treffen Ministerin

Am 20.10.22 fand der 1. Tag unserer Kinderrechte- und Jugendkonferenz mit ca. 100 Kindern und Jugendlichen in der FH Potsdam statt. Es gab viel Zeit für einen gemeinsamen Austausch in vier Workshops zu den Themen der Kinder und Jugendlichen. Dabei ging es um kostenlosen ÖPNV für Schülerinnen, seelische Gesundheit, Jugendbeteiligung sowie weitere Themen und Wünsche. Am 21.10.2022 folgte der 2. Tag mit ca. 120 Fachkräften und startete mit unterschiedlichen Workshops. Am Nachmittag kamen Kinder und Jugendliche hinzu und diskutierten ihre Themen, welche am Tag zuvor zusammengetragen wurden, direkt mit Herrn Westphal aus dem Bildungsministerium und mit Oberbürgermeister Mike Schubert. Am 11.11.2022 wurde das Gespräch zwischen Britta Ernst und den Schülerinnen nachgeholt, was sehr erfolgreich war. Alle Infos findet ihr HIER.

 

Schüler*innen-Vertretung

Im November haben wir die Klassensprecherinnen der Da-Vinci-Gesamtschule und der Karl-Foerster-Grundschule im Rahmen eines Workshops unterstützt. Wir wünschen der Schülerinnenvertretung viel Geduld und Erfolg beim Umsetzen ihrer Ideen und Wünsche in der Schule.

 

Skate- und Spielplatzbeteiligungen

Nach der Beteiligung zum Skatepark und Spielplatz Schlaatz im September gibt es aus den Treffen mit den Planer*innen gute Nachrichten: Viele der Wünsche zum Spielplatz, Skatepark und Jugendort können umgesetzt werden! Voraussichtlich im April 2023 ist eine Infoveranstaltung zur Umsetzung  geplant. Infos und Ergebnisse HIER.

Zur Umgestaltung der Spiel- und Sportfläche Grünstraße in Babelsberg (gegenüber dem Filmpark-Gelände) waren Kinder und Jugendliche zum Ideenworkshop am 22.09.22 vor Ort eingeladen. Nun sind die Ergebnisse zusammengefasst und auch auf unserer Homepage zu finden.

 

Unser Kinderrechte-Koffer enthält Methoden und Spiele für Kinder, um sich spielerisch mit den wichtigsten UN-Kinderrechten vertraut zu machen und kann kostenfrei bei uns ausgeliehen werden. Infos gibts HIER

 

1.3 Arbeitskreis der Stadt- und Jugendringe

Aktionen zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Der Arbeitskreis der Stadt- und Kreisjugendringe führt über einzelne Jugendringe in ihren Regionen zur Vorweihnachtszeit ein paar tolle Aktionen und Veranstaltungen durch, die zur Stärkung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen beitragen. Es gibt einen Austausch mit Kindern und Jugendlichen über ihre Problemlagen, problembelastete junge Menschen sollen zusammengebracht werden und Hilfsangebote aufgezeigt werden.

 

Kreativwettbewerb

Gerade jungen Menschen fällt es schwer, über Gefühle zu sprechen. Kunst bietet die Möglichkeit sich ohne gesprochenes Wort auszudrücken. Es sollen insbesondere Fachkräfte der Jugend(verbands)arbeit dazu angeregt werden über kreative Angebote mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Hierfür kann der Kreativwettbewerb als zusätzlicher Anreiz genutzt werden. Es findet keine Bewertung der Einsendungen statt. Es wird im Rahmen der Abschlussveranstaltung unter allen Einsendungen ein kleiner Preis ausgelobt.

Einsendeschluss: 16.12. per Post oder Mail an: Chris Trzensimiech Koordination Arbeitskreis der Stadt- und Kreisjugendringe in Brandenburg Breite Str. 7A | 14467 Potsdam koordination@jugendringe-brandenburg.de

 

17. bis 18.12. - Training für (ehrenamtlich) engagierte Junge Menschen

An den zwei Tagen soll Grundlagenwissen zu psychischen Problemen vermittelt werden. Im Fokus steht dabei die Wahrnehmung von Problemen und die Frage, wie Gruppenleiterinnen/ Gruppenleiter ihrer Rolle entsprechend agieren können. Sie sollen im Umgang mit solchen Situationen gestärkt werden und gleichzeitig lernen, sich nicht selbst zu überfordern.

Beginn: 17. Dezember ab 10 Uhr 
Ende: 18.Dezember um 16 Uhr 
Ort: DJH „Haus der Jugend“ | Schulstraße 9, 14482 Potsdam 
Die Teilnahme ist kostenlos Anmeldung: koordination@jugendringe-brandenburg.de

 

22.12.2022 um 19 Uhr - Abschlussevent

Als digitale Veranstaltung zur Auswertung des Projekts mit Berichten über einzelne Projektbausteine, der Vorstellung des Kurzfilms, der Auswertung des Kreativwettbewerbs und diversen Gesprächen. Es sind musikalische Beiträge und ein Poetry Slam zur "psychischen Gesundheit" vorgesehen. Außerdem wollen wir unsere Ideen für 2023 sowie die Kampagne zum Thema vorstellen.

2. Aktuelles von unseren Mitgliedern

2.1 Humanistischer Verband Deutschlands, Regionalverband Potsdam/Potsdam-Mittelmark KdöR

Büroleitung (20h) in Potsdam gesucht

Sie organisieren eigenständig das Tagesgeschäft des HVD Potsdam/Potsdam-Mittelmark KdöR und stehen dem Vorstand unterstützend zur Seite. Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem die monatliche vorbereitende Buchhaltung und die Kontrolle und Erstellung des Haushaltsplanes. Des Weiteren gehört zu den Aufgaben die Antragsstellung und -abrechnung, Fristeneinhaltung diverser Geschäftsvorfälle und Öffentlichkeitsarbeit.

Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie strukturiert und eigenverantwortlich Arbeiten, dass Sie ein freundliches Auftreten haben und in der Kommunikation mit Geschäfts- und Kooperationspartnern immer das richtige Wort finden. Sie haben Lust den Verband mit dem Vorstand aufzubauen und wir konnten Ihr Interesse wecken? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung an: vorstand@hvd-potsdam.de.

Weitere Infos finden Sie HIER

3. Veranstaltungen, Fortbildungen u.ä.

3.1 Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e. V. (AKJS)

Weiterbildung „Eltern-Medien-Berater:in“ 2023

Ab Februar 2023 bieten wir wieder eine zertifizierte Weiterbildung „Eltern-Medien-Beratung“ für pädagogische Fachkräfte an. Um Eltern fachlich qualifiziert in Fragen der Medienerziehung beraten zu können, sind aktuelles medienpädagogisches Fachwissen und entsprechende Kompetenzen in der Elternbildung und -beratung wichtig. Das bietet unsere Weiterbildung in abwechslungsreichen Kursen mit einem zertifizierten Abschluss und Zugang zu unserem Netzwerk.

Weitere Infos zu den Inhalten, Ablauf und Anmeldung gibt es HIER.

 

3.2 AKJS e.V. und Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)

Gewaltphänomene (er)kennen –Handlungssicherheit gewinnen! Sichere Räume und gelebte Schutzkonzepte in der Arbeit mit Jugendlichen  

Termin: 17.01.2023
Zeit: 9.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg, Königstraße 36 b, 14109 Berlin

Gewalt ist kein neues Thema – und doch verändern sich in der aktuellen Zeit von der andauernden Krisenkette geprägt die Erscheinungsformen und Intensität. Viele Fachkräfte fragen sich, wie sich die Situation auf die psychische Gesundheit bei jungen Menschen auswirkt und sie ihrer beruflichen Aufgabe angemessen nachkommen können. Die ersten Beobachtungen zeigen, dass die Langzeitfolgen der Pandemie nicht zu unterschätzen sind. Daher liegt ein Fokus des Fachtages auf der Beleuchtung aktueller Gewaltphänomene und Erscheinungsformen auch im digitalen Raum, um betroffene junge Menschen auch in ihrer digitalen Mündigkeit zu unterstützen und ihnen Teilhabe an der digitalen Gesellschaft zu ermöglichen. In Workshops werden Handlungskompetenzen mit dem Fokus auf Gewaltprävention sowie Intervention vermittelt.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich, spätestens bis zum 15.12.2022

Zum Anmeldeformular gehts HIER
Das Programm und weitere Infos gibts HIER.

 

3.3 Treffpunkt Freizeit Veranstaltungstipps Dezember 2022

Jolkafest "DIE KATZE UND IHR SCHOCKIERENDES GEHEIMNIS" - Schule der Künste inteGrazia, 17+18..12.2022, 16.00 Uhr

Die Schule der Künste inteGrazia spielt das Theaterstück "DIE KATZE UND IHR SCHOCKIERENDES GEHEIMNIS", basierend auf dem Märchen von Samuil Jakowlewitsch Marschak "Das Katzenhaus".

Das Theaterstück verspricht ein echtes Theatererlebnis zu werden. Ein tolles Bühnenbild, spektakuläre Kostüme, aufwändige Choreographien, Rhythmen der 20er Jahre und emotionale Lieder bringen uns die Goldenen Zeiten nahe und lassen uns mitfiebern.

Das ist eine Geschichte in Reimen dramaturgisch bearbeitet von Regisseurin Alice Keiler, nicht nur über Stolz, Heuchelei, Falschheit, Grausamkeit, Zynismus, sondern auch über wahre Freundschaft, Freundlichkeit, Mitleid, Vergebung - die wahren Werte im Leben - ist einer der Klassiker der Kinderliteratur.

INHALT:

Die Kultusministerin, die Katze hat ihre Türen nur für wohlhabende Gäste offen: Signore Don Bocco und Signora Zigello, Fräulein Schwein und noch ein Schwein, Graf von Hahn und seine dumme Gräfin Henne. Gerade in dem Moment, in dem sie ein üppiges Festmahl feierten, klopften an das Tor zwei arme Waisenkätzchen, die Neffen von der Ministerin. Die Katze befahl ihrem arroganten Butler-Kater die Kätzchen raus zu schmeißen. Eine Stunde später zerstörte ein Feuer das prächtige Schloss. Die Ministerin und der Butler sind gezwungen, bei ihren vermeintlichen Freunden Zuflucht zu suchen, aber ohne Erfolg. Frierend klopfen sie an die Tür von zwei Kätzchen – und werden herzlich willkommen geheißen.

Die Vorstellung wird in 2 Teilen zu je 45 Minuten aufgeführt.

Tickethotline: 0163-3395798

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre: 6,00 €; Erwachsene:12,00 €/ ermäß.10,00 €; Familienticket: 30,00 €

Clown Hops und Hopsi warten auf den Weihnachtsmann (Heiligabend-Sonderprogramm), 24.12.2022, 10.30 Uhr

Wollen Sie sich und Ihrer Familie die Wartezeit bis zur Bescherung verkürzen? Besuchen Sie „Clown Hops und Hopsi warten auf den Weihnachtsmann“ und erleben Sie einen turbulenten Weihnachts-Spaß mit Jonglage, Musik und Zauberei. Ideal für Familien mit Kindern von 3 bis 11 Jahren!

Dauer ca. 1 Stunde

Tickets und weitere Infos gibts HIER

4. Weitere News

4.1 Abenteuerspielplatz „Blauer Daumen“

Liebe Kinder, kleinere und große, liebe Eltern und liebe Freunde,

nach dieser kreativen und ereignisreichen Saison 2022 verabschiedet sich der „Blaue Daumen“ nun in die Winterpause. Besonderer Dank gilt allen kleinen und großen Abenteurern sowie den helfenden Händen, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison – der Termin für das Saisoneröffnungsfest steht bereits: 01.04.2023 von 14-18 Uhr.

Kommt gesund, glücklich und gemütlich durch den Herbst und Winter! Sonnige Grüße und auf ein baldiges Wiedersehen!

Eure „Blauen Daumen“ Susanne, Georg und Tom

 

4.2 Förderaufruf für das Bundesprogramm „Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit“

Kinder und Jugendliche mussten während der Corona-Pandemie im Alltag nicht nur auf viele Dinge verzichten, sie mussten vor allem den Eindruck gewinnen, dass ihre Interessen nicht berücksichtigt werden. Dem gilt es, etwas entgegenzusetzen. Mit dem Bundesprogramm „Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit“ will das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Projekte von Kindern und Jugendlichen in den Themenfeldern Bewegung, Kultur und Gesundheit fördern. Kinder und Jugendliche sollen erfahren, dass sie im Mittelpunkt stehen (siehe UN Kinderrechtskonvention sowie SGB VIII) und ihnen ermöglicht wird, eigene Projektideen umzusetzen. Lokale Organisationen und Kommunen erhalten durch das Bundesprogramm Impulse, mehr Angebote für Kinder- und Jugendbeteiligung zu schaffen. Haupt- und ehrenamtliche Akteure und Akteurinnen unterschiedlicher Institutionen werden für die Bedarfe von Kindern und Jugendlichen sensibilisiert und die direkte Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Projekten wird nachhaltig gestärkt. Um das zu erreichen, fördert das Bundesprogramm - Einzelprojekte, die Kinder und Jugendliche selbst planen und mithilfe von Trägern umsetzen oder die freie Träger gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in den Themenfeldern Bewegung, Kultur und Gesundheit planen und umsetzen (Feld 1) sowie - die Planung und Umsetzung von Angeboten, die Kinder und Jugendliche im Rahmen eines „Lokalen Zukunftsplans“ selbst planen. Die Kommune aktiviert und begleitet Kinder und Jugendliche einerseits, diese Angebote aktiv zu gestalten, andererseits entwickelt sie dadurch ihre eigenen, kommunalen Beteiligungsstrukturen weiter (Feld 2). Einzelprojekte (Feld 1) können von Trägern der freien und öffentlichen Jugendhilfe beantragt werden. Für die Förderung von lokalen Zukunftsplänen inkl. der Angebote (Feld 2) sind die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe bzw. vom Jugendamt beauftragte freie Träger antragsberechtigt. Für das Bundesprogramm stehen für das Jahr 2023 insgesamt rund 55 Mio. Euro zur Verfügung.

 

Der Programmstart ist am 01.01.2023. Der Förderzeitraum endet zum 31.12.2023. Weitere Informationen zum Antragsverfahren können den „Hinweisen zum Förderantrag“ entnommen werden.

Bewegung, Kultur, Gesundheit - Träger und Kommunen können sich gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen für deren Projektideen zeitnah um eine Förderung durch "Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit" bewerben.

Der Förderaufruf sowie die Förderhinweise sind online.

 

4.3 Deutscher Kinder- und Jugendpreis

Der Deutsche Kinder- und Jugendpreis zeichnet mit insgesamt 30.000 Euro Kinder- und Jugendprojekte aus, bei denen Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt mitwirken. Der Preis wird in den Kategorien Solidarisches Miteinander, Politisches Engagement und Kinder- und Jugendkultur vergeben. Der Bewerbungsschluss ist am 15. Januar 2023.

Die Gewinnerinnen/ Gewinner des 1. Platzes jeder Kategorie erhalten ein Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro. Außerdem wird es in jeder Kategorie eine lobende Erwähnung geben, die mit 3.000 Euro dotiert ist. Zusätzlich wird ein Projekt mit dem Europa-Park JUNIOR CLUB Award ausgezeichnet, der mit einem Preisgeld von 3.000 Euro gewürdigt wird.

Weitere Informationen sowie eine Möglichkeit zur Teilnahme bis zum 15. Januar 2023 sind HIER zu finden.

 

Deutsches Kinderhilfswerk e.V. 
Leipziger Straße 116-118 
10117 Berlin 
Fon: 030.308 69 30 
Mail: dkhw@dkhw.de 
Web: www.dkhw.de

 

4.4 Das mobile Demokratielabor von Gesicht Zeigen!

Gesicht Zeigen! hat ein mobiles Demokratielabor entwickelt! Das ist eine bewegliche Materialsammlung, die jeden Raum in der Schule zum Trainingsplatz für Demokratie verwandelt. Hier lernen Kinder und Jugendliche der 5. – 10. Klasse spielerisch das Miteinander demokratisch zu gestalten, sich eine eigene Meinung zu bilden und selbst aktiv zu werden. Im Jahr 2023 soll ein erster Prototyp des mobilen Demokratielabors an ausgewählten Kooperationsschulen ausprobiert werden. Es werden in Brandenburg noch Schulen gesucht, die das mobile Demokratielabor für 8-10 Wochen nutzen möchten. Und wer erst mal schnuppern und das Demokratielabor in Schule oder Jugendzentren ausprobieren will, kann Intergalactic - Das Hörspiel zum Mitmachen, Paradise Land oder das Planspiel Schulkonferenz bereits jetzt ausleihen und testen.

Haben Sie Interesse, Kooperationsschule zu werden, möchten Sie einzelne Elemente austesten oder sich unverbindlich informieren? Wenden Sie sich gern an:

Gesicht Zeigen!

Für ein weltoffenes Deutschland e. V. 
https://www.gesichtzeigen.de/angebote/das-mobile-demokratielabor/ demokratielabor@gesichtzeigen.de 
030 – 30 30 808 58

 

4.5 Landesjugendring Brandenburg (LJR)

Liebe Mitgliedsorganisationen, liebe Kolleg*innen,

wir rufen erneut die Brandenburger Jugendverbände und Jugendeinrichtungen auf, innerhalb ihrer Ferienangebote, Plätze für geflüchtete Kinder und Jugendliche zu reservieren bzw. Ferienplätze für diese aufzustocken. Das Angebot sollte für sie kostenlos sein.

Wir freuen uns, wenn Ihr die Anregung aufnehmt und in Euren regionalen Netzwerken Angebote umsetzt. Sendet uns gern Infos und Berichte für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Wer Unterstützung benötigt, Kontakte zu Einrichtungen, Jugendämtern, Netzwerken sucht oder eine Finanzierung sucht, kann sich gern an uns wenden.

Kontakt: Kathrin Schubert | 0331 62 0 75 55 oder 0159  065 82 484  | ferien@ljr-brandenburg.de

Zur Unterstützung bietet der LJR an:

Übernahme von Teilnahmebeiträgen von Geflüchteten (nach Verfügbarkeit)

Kommunikation freier Ferienplätze auf unserer Webseite

Sammeln von Nachfragen nach Ferienplätzen

Vermitteln von Teamerinnen und Teamern mit freien Kapazitäten

Beratung hinsichtlich der Finanzierung dieser Ferienplätze

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 Bitte sendet uns Informationen zu euren Angeboten, die wir auf unserer Website veröffentlichen können.

Alle Informationen finden sich HIER

5. Stellenausschreibungen

5.1 Landeshauptstadt Potsdam

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Team zur unbefristeten Anstellung in Vollzeit einen Sachbearbeiter*in (m/w/d) für Bürgerbeteiligung und Ideen- und Beschwerdemanagement

Online-Bewerbungsschluss: 28. Dezember 2022

Die vollständige Ausschreibung sowie die Eingabemaske für die Online-Bewerbung finden Sie hier: Sachbearbeiter*in (m/w/d) für Bürgerbeteiligung und Ideen- und Beschwerdemanagement