Kinder- und Jugendbüro

 

  • Beteiligungsprojekte organisieren und unterstützen
  • Kinder und Jugendliche an städtischen Planungen beteiligen 
  • Kinder- und Jugendinitiativen begleiten
  • Schülervertretungen in der Schule stärken
  • Projekte zu Wahlen und Demokratie
  • Beratung von Kindern, Jugendlichen und Fachkräften zum Thema Mitbestimmung
  • Vertretung von Kinder- und Jugendinteressen 
  • verbindliche Regelungen von Beteiligung junger Menschen in Potsdam voranbringen

 

Dafür ist das Kinder- und Jugendbüro da:

Dir fällt sicher einiges in Deinem Stadtteil auf, dass du gern verändern würdest und hast viele Ideen, was man in Potsdam alles verbessern könnte. Wir sind dafür da, das herauszufinden und dafür zu sorgen, dass Ihr möglichst oft in Potsdam mitbestimmen könnt. Hier geht es um ganz verschiedene Themen wie Spiel- und Sportplätze, Schulhöfe oder Radwege. Dafür organisieren wir spannende Aktionen vor Ort und sind generell Ansprechpartnerinnen für alle Fragen rund ums Thema Kinder- und Jugendbeteiligung (in Potsdam).

Wenn Du also Wünsche, Hinweise oder Kritik hast, die Deinen Stadtteil oder Potsdam im Allgemeinen betreffen, wende Dich an uns oder mache bei einem unserer spannenden Projekte mit! Auf dieser Internetseite findet man viele Infos über aktuelle und vergangene Projekte. Schaut Euch doch mal um!

MISCH MIT!

Manuela, Kristin und Sylvia vom Kinder- und Jugendbüro Potsdam

 

 

      KIJU_LOGO_2016_FINALPfad-04

kontaktstelle-dkhw-logo 

Das gibt’s Neues bei uns:

 

Die 10 wichtigsten UN-Kinderrechte

Kennt ihr eigentlich die Kinderrechte etwas genauer? Am 20. November 2019 werden die UN-Kinderrechte bereits 30 Jahre alt! Höchste Zeit, dass sie endlich ins Grundgesetz kommen! #kigg19 Wir nehmen das zum Anlass, um euch hier die 10 wichtigsten Kinderrechte kurz ...

News zur „Kinder- und jugendfreundliche Kommune“ Potsdam

Allgemeine Infos zu dem Verfahren findet ihr hier.  Hier ist der Link zum Aktionsplan, welcher mit 58 unterschiedlichen Maßnahmen zu mehr Kinder- und Jugendfreundlichkeit in der Stadt Potsdam beitragen soll, um so den UN-Kinderrechten besser gerecht zu werden: www.potsdam.de/aktionsplan Und hier ...

E-Park – Ein neuer Skatepark für Potsdam

Was braucht der neue Skatepark in Potsdam? Der Skateplatz „E-Park“ hinter dem Potsdamer Hauptbahnhof (am Umspannwerk Friedrich-List-Str.) soll komplett zu einem neuen Skatepark umgebaut werden. 2020 soll die Gestaltung des Skateplatzes von professionellen Skateparkplaner*innen konkret geplant werden. In dieser Phase werden ...